Das Trainingsangebot richtet sich an die Junghundebesitzer, die bei den Interaktionen Ihres Hundes mit anderen Hunden Entscheidungshilfe benötigen.

Wir haben für Junghunde vom 5. bis 16. Lebensmonat getrennte Spielgruppen für Junghunde kleiner Rassen die "Miniraufer" (RH bis 40 cm) und für große Hunde die "Rüpelspielgruppe" (ab RH 40 cm) eingerichtet.

Wann ist ein Spiel noch ein Spiel zwischen den Hunden. Wann soll/kann ich noch eine unangenehme Interaktion zwischen zwei Hunden beeinflussen/unterbrechen? Wie kann ich das angehen? Und vor allem: wie erkenne ich, dass eine Hundebegegnung einen gefährlichen Ernstbezug (z. B. Beschädigungsbeißen) bekommt? Wie bringe ich meinem jungen HUnd bei, Hundebegnungen etwas "netter" anzugehen? Kann ich das auch wirklich beeinflussen?

Komment-Kämpfe richtig erkennen und lenken lernen  Komment-Kämpfe erkennen und richtig lenken lernen

 

 

Die Hundehalter werden anhand von praktischen Beispielen in Bezug auf die hündischen Interaktionen aufgeklärt. Das Verhalten des eigenen Hundes (Intention) wird analysiert und eine methodische Vorgehensweise zum "Splitting" (Unterbrechung) wird den Teilnehmern beigebracht.

 

Ergänzend dazu werden Gehorsamsübungen (z. B. Abrufbarkeit aus dem Spiel und Beschäftigungsaktionen "Mensch + Hund" integriert.

 
Auslastungs- und Suchspiele

Teilnahmebedingungen:

  • Hundehalter haften selbst für ihren Hund!
  • Eine Hunde-Haftpfichtversicherung ist bei Anmeldung vorzuweisen
  • Meldepflicht: ist ein Hund bereits auffällig geworden (Beschädigungsbeißen), muss der Hundehalter diese Tatsache bereits im Vorfeld der Kursleitung mitteilen.

Termine: siehe Kursplan 

Buchbar im Rahmen unseres Abo-Systems oder 5er bzw. 10er Karten

Preis: siehe aktuelle Preise

Zusätzliche Informationen