Das Wort Problemhunde benutze ich nur ungern, aber der Identifikationswert ist jedem geläufig, der schon einen Problemhund hatte oder kannte.

Um es genauer zu beschreiben meine ich Hunde, die:

  • maulkorbpflichtig sind
  • leinenpflichtig (auch in Außengebieten)
  • in ihrem Verhalten auffällig geworden sind (Beispiel: Beschädigungsbeißen)
  • die extreme Problem mit Artgenossen haben
  • die bestimmte Auflagen seitens der Behörde (Ordnungsamt, Veterinäramt) erfüllen müssen

Nicht geeignet für Hunde, die ängstlich oder unsicher sind!

Social Walk Training für Problemhunde

Egal, ob Ihr Hund mit seinen Artgenossen gar nicht oder nur bedingt klar kommt, diese Trainingsreihe haben wir für all die Hunde eingerichtet, die schon lange in einer Hundegruppe keine positive Erfahrungen machen konnten.

Unsere Methode hat nichts mit dem herkömmlichen Raufergruppentraining zu tun und basiert einzig und allein auf dem Prinzip der Desensibilisierung und positiven Gegenkonditionierung.

Gruppengröße max. 4 Hunde.

Voraussetzung: Ihr Hund ist an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnt und ist gesund (organische Ursache kann ausgeschlossen werden).

Bitte mitbringen: 2 x Leinen, Geschirr, Halti, jede Menge Superleckerlis, Geduld und innere Ruhe.

Buchbar nur als Komplettpreis: 5 x 1,5 h für 70 Euro.

Zusätzliche Informationen